Kaufberatung

Sollten Sie sich zum Kauf eines Young- oder Oldtimers entschieden haben, sind mehrere Faktoren zu beachten. Nicht zuletzt weil Sie hierfür - je nach Fahrzeugtyp - bereit sind einen größeren Geldbetrag zu bezahlen. Damit Sie nicht wie umgangssprachlich formuliert „die Katze im Sack oder einen Blender kaufen“, bieten wir Ihnen vom Sachverständigenbüro Obstoj & Leykamm eine umfängliche Kaufberatung an.

Das kann in Form einer einfachen telefonischen Auskunft geschehen oder erfolgt in Form einer detaillierten Besichtigung des Fahrzeugs, entweder vor Ort oder in unserer Prüfhalle.

Fahrzeuge von unseren europäischen Nachbarn sowie die Fahrzeuge aus Übersee sind bei uns ebenso willkommen, wie die gängigen deutschen Fahrzeughersteller. Auch hier können unsere Kfz-Sachverständigen auf langjährige Erfahrung und Detailwissen zurückgreifen.

Der Umfang einer Kaufberatung kann sehr individuell ausfallen. Von daher dürfen wir Sie bitten, sich im Vorfeld mit uns in Verbindung zu setzen. Die Kfz-Sachverständigen von Obstoj & Leykamm in Nürnberg sind gerne bereit Ihnen bei der Kaufentscheidung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Marktwert

Aktuell wird der Wert eines Young- oder Oldtimer in Form eines Marktwertes angegeben. Der Marktwert berücksichtigt den Fahrzeughandel von Privat an Privat und ist daher mehrwertsteuerneutral. Würde ein Fahrzeug zum jetzigen Zeitpunkt verkauft werden so wäre der als Marktwert angegebene Betrag beim An- oder Verkauf erzielbar sein. Viele Oldtimerversicherungen zahlen im Kaskoschadenfall nur bis zur Höhe des angegebenen Marktwertes.

Wiederbeschaffungswert

Der Wiederbeschaffungswert ist der Wert, den ein Geschädigter aufwenden muss, um bei einem seriösen Händler ein gleichwertiges und gleichartiges Fahrzeug zu erwerben. Der Wiederbeschaffungswert ist eine Größe aus dem Haftungsrecht (§ 249 BGB) und dient als Grundlage zur Abwicklung eines Haftpflichtschadens.

Wiederherstellungswert

Der Wiederherstellungswert ist der Wert der aufgewendet wurde, um das Fahrzeug in den jetzigen Zustand zu bringen. Hierbei sind die gesamten Aufwendungen in Form der Restaurationskosten sowie der Fahrzeuggrundpreis, auch Anschaffungswert genannt,  gemeint. Der Wiederherstellungswert ist dann von Bedeutung, wenn eine aufwendige und zeitintensive Restauration belegt werden soll. Da beim Verkauf eines derartigen Fahrzeugs erfahrungsgemäß die erbrachten Aufwendungen nicht bezahlt werden, spiegelt der Wiederbeschaffungsaufwand auf keinen Fall die Marktsituation wieder. Der Wiederherstellungswert fällt nur an, wenn das Fahrzeug belegbar identisch wieder hergestellt wird.