Fahrradschäden und Bewertung

Mit der Bewertung von Fahrrädern aller Art und einer gegebenenfalls dazu notwendigen Schadenkalkulation im Bereich dieses Sondermarktes, kann das Sachverständigenbüro Obstoj & Leykamm ebenfalls ein weiteres Sonderfeld abdecken.

Dieses Sonderfeld ist inzwischen so speziell geworden, dass es wirklich schwierig erscheint aufgrund der großen Modell- und Typenvielfalt noch den Überblick zu behalten. Neben den seit Jahren bekannten Rennrädern, Mountain-Bikes, Trekking-Bikes und City-Bikes tummeln sich nun auch diverse weitere Sondergattungen wie z.B. BMX, Cross-Bikes, Dirt-Bikes, Holland-Räder, Liegeräder, Reiseräder, Urban-Bikes, Triathlon-Renner und nicht zuletzt der rasant ansteigende Absatz von E-Bikes mit den Unterformen Pedelecs, E-Pedelecs und Hybrid-Bikes.

Dazu sind die Ausstattungen der Fahrräder immer komplexer und spezieller geworden. Wo noch vor Jahren ein MTB mit 26 Zoll Standardreifen bestückt war, gibt es heute die Twentyniner und die neue 27,5 Zoll Sparte. Weiterhin werden schon elektrische Schaltungen und Steuerungen verbaut, das Rahmenmaterial genau auf den Einsatzzweck konstruiert und Federelemente aus dem Motorradsport verbaut.

In Anbetracht dieses sehr weit reichenden Spektrums erscheint es besonders wichtig auf einen neutralen und unabhängigen Sachverständigen zu vertrauen. Nur über die Absprache mit den Fahrradherstellern, Importeuren und Fahrradhändlern in der Region, lässt sich oftmals ein realistisches Urteil über den tatsächlichen Marktwert oder die notwendigen Reparaturkosten treffen. Selbst eine Aussage über die Weiterverwendung eines beschädigten Carbonrahmens und damit eine nicht unerhebliche Kosteneinsparung kann in Kooperation mit unseren in Verbindung stehenden Materiallaboren getroffen werden. Nicht umsonst vertrauen bereits seit mehr als 15 Jahren diverse Versicherungsgesellschaften wie z.B. die Versicherungskammer Bayern, die Nürnberger Versicherung, der HDI-Gerling-Konzern, usw. auf eine unabhängige und neutrale Begutachtung durch Obstoj & Leykamm.

Für Fragen rund um das Gebiet von Fahrradschäden und deren Bewertung wenden Sie am besten bitte direkt an:  a.obstoj@obstoj-leykamm.de